Kursdetails

20-2K100 Entlang der Romantische Straße Tagesfahrt nach Donauwörth und zur Harburg

Beginn Sa., 24.10.2020, 08:00 - 19:00 Uhr
Kursgebühr 45,00 €
Dauer 1 Termin(e)
Kursleitung Karin Ried

Am Zusammenfluss von Donau und Wörnitz, in der Mitte von Deutschlands bekannter Ferienroute, der „Romantischen Straße“, an deren Ende Füssen liegt, besuchen wir die ehemalige Freie Reichsstadt Donauwörth. Die kleine Inselsiedlung Wörth (Insel) rückt mit dem Bau einer Brücke über die Donau um das Jahr 1000 ins Licht der Geschichte. Donauwörth wird bald als Schnittpunkt wichtiger Verkehrslinien zu Land und zu Wasser, vielbegehrtes und daher oft heiß umkämpftes Handelszentrum. Der rasche wirt­schaftliche Aufstieg der Stadt im Mittelalter lässt Donau­wörth 1301 „Freie Reichsstadt“ werden.
Viele Bauwerke zeugen vom geschäftigen Leben der alten Handels-­ und Brückenstadt. Der geführte Rundgang vermittelt nicht nur einen intensiven Eindruck von der historischen Vergangenheit, sondern auch von der städtebaulichen Kunst der gelungenen Altstadtsa­nierung, die im Jahr 2000 mit der Neugestaltung der Insel Ried fertiggestellt wurde.
Nach der Stadtführung haben wir Zeit für einen individuellen Bummel oder für eine Mittagspause. Am Nachmittag besuchen wir die nicht weit entfernt liegende Harburg.
Oberhalb der Stadt Harburg steht die gleichnamige Burg Harburg, eine umfangreiche mittelalterliche Anlage aus dem 11./12. Jahrhundert. Der Zustand des 18. Jahrhunderts ist in wesentlichen Teilen erhalten. Durch Verpfändung im Jahre 1299 gelangte diese in den Besitz der Grafen und späteren Fürsten zu Oettingen. Die Oettinger Grafen bauten das Schloss zu einer der mächtigsten Festungen der Region aus. Zahlreiche Bauwerke der Harburg entstanden im 15. und 16. Jahrhundert. Bei der großen Schlossführung sehen wir u.a. Wehrgang, Gefängnistürme und Verlies. Dieser erweiterte Rundgang zeigt außerdem neben den üblichen Sehenswürdigkeiten Einblicke in weitere, sonst nicht zugängliche Bereiche des Schlosses, z.B. in den Fürstenbau, die Schlosskirche, die Prinzenempore und die Fürstenloge. Ein Höhepunkt stellt das beeindruckende „Teezimmer“ dar, das einzigartige Wandmalereien der Renaissance und einen überwältigenden Ausblick bietet. Danach ist eine kurze Kaffeepause möglich. Rückfahrt nach Füssen startet um ca. 17.00 Uhr.
Textauszüge: Donauwörth Tourismus, Gemeinnützige Fürst zu Oettingen-Wallerstein Kulturstiftung.
Die Gebühr von 45.- € beinhaltet Busfahrt Fa. Greis, Stadtführung Donauwörth, Große Schlossführung Harburg, Eintrittsgelder, Trinkgelder Führungspersonal. Die Fahrt kann bis 24. September storniert werden, es fällt eine Bearbeitungsgebühr von 5.- € an. Bei späteren Abmeldungen fallen die gesamten Kosten an, wenn der Platz nicht durch eine Ersatzperson belegt werden kann. Zustieg REWE Füssen West 7.45 Uhr, Busbahnhof Füssen 8.00 Uhr. Weitere Zustiege werden noch bekannt gegeben.




Kursort

Busbahnhof Füssen

Bahnhofstraße
87629 Füssen

Termine

Datum
24.10.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Bahnhofstraße, Busbahnhof Füssen